CVP Naters   «Fer Natersch»

Mehr Oberwallis im Gewerbe

Wirte, Hotelier, Unternehmer im Bauhaupt- und Baunebengewerbe, Detaillisten, Handwerksbetriebe, Dienstleistungsunternehmen, Garagisten, Transportunternehmen usw. stellen ca. 75% der privaten Arbeitsplätze in der Schweiz und damit Einkommen für die Angestellten und Familien. In Naters führe ich ein Elektrounternehmen und kenne dadurch die Sonnen- und Schattenseiten der KMU’s. Als Vize-Präsident des Walliser Gewerbeverbandes setze ich mich immer wieder für bessere Rahmenbedingungen für das Gewerbe ein.

Mehr Oberwallis für das Gewerbe heisst für mich:

Unternehmen bei der Ausbildung von Lehrlingen zu unterstützen.

Die Schweiz kennt ein einmaliges Ausbildungssystem für Lernende. In den Betrieben erhalten die Lernenden die praktische Ausbildung und in der Berufschule die theoretische. Dieses duale System hat sich bewährt und muss beibehalten werden. Dank dem Berufsbildungsfond bezahlen alle Unternehmen an den Ausbildungskosten für Lernende mit. So werden Kosten von Betrieben, welche Lernende ausbilden, teilweise über diesen Fond bezahlt. Ich bin überzeugt, dass weitere nicht gedeckte Kosten  ebenfalls vom Berufsbildungsfond bezahlt werden müssen.

Öffentliches Beschaffungswesen

Das öffentliche Beschaffungswesen darf nicht zum Motto „Geiz ist geil“ führen und die Qualität der Leistungen beeinträchtigen. Die Folgekosten übersteigen oftmals die Preisdifferenz bei der Vergabe. Die Gewichtung der Vergabekriterien muss vermehrt zu Gunsten von Qualität, Erfahrung und Folgekosten korrigiert werden.

Aufhebung der Lex Koller

Nach dem Willen des Parlamentes wird die Lex Koller aufgehoben und der Verkauf von Immobilien an Ausländern über flankierende Massnahmen vor Ort geregelt. Damit eröffnet sich den Gemeinde eine Chance, den Tourismus gezielt zu fördern.  Wo Möglichkeiten und Bedarf für den Verkauf an ausländische Touristen besteht, können die Gemeinden den Handel ermöglichen; wo kein Bedarf angezeigt ist, kann die Gemeinde diesen stoppen. Das Gewerbe kann davon nur profitieren und ich setze mich für die Aufhebung der Lex Koller mit den flankierenden Massnahmen ein.

Renovieren belohnen

Wer seine Immobilien renoviert, kann diese Kosten vom steuerbaren Einkommen in Abzug bringen. Der Anreiz scheint jedoch noch nicht gross genug zu sein. Denn viele Gebäude warten noch auf die nötigen Investitionen. Ich will mich für bessere Anreize für das Renovieren einsetzen.

powered by phpComasy